September 2011 - ...oder wie man nach JO61JF kommt.

Nach dem uns die OMs von DF0MTL im Juli so tatkräftig unterstützt hatten, folgen wir nun der Gegeneinladung und erleben den September-Contest auf der Deditz-Höhe. Schon aus einiger Entfernung ist der Mast gut zu erkennen und als Wolfgang-DJ7AT und Thomas-DL3NCS ankommen ist der Tisch bereits gedeckt. Aber nicht mit Spezialitäten der Region sondern mit Funkgeräten, Endstufen und Notebooks. Bereits am Vortag haben Pit-DK3WE und Günter-DL2LSM alles aufgebaut und uns bleibt nichts weiter übrig, als unsere bescheidenen 2x9 Ele daneben zu stellen. Am Nachmittag gesellt sich Günter, DL5YYM mit dazu und wir lernen Stefan-DL9GRE und sein Kuchen-Buffet kennen. Nach intensiver Einweisung in die Station und die Software eröffnet Günter (5YYM) pünktlich um 1600b den Tanz. Was dann kommt war jeden gefahrenen Kilometer wert: LA, UA2, LY, E7, UR und YO stehen im Log. Donnerwetter! Über 600 QSOs später ist es Sonntag Nachmittag. Wer gemeinsam feiert spült auch gemeinsam ab und das bedeutet in unserem Fall, dass wir nach einer genauen Choreographie Heringe aus dem Boden ziehen, Seile abziehen und zum Schluss den Mast bruchfrei zu Boden bringen. Dann heißt es Abschied nehmen und so verabschieden wir uns von Günter, Günter und Pit, nehmen sehr viele Positive und keinen einzigen negativen Eindruck mit nach Hause und machen uns auf den Rückweg - so wie wir hergekommen sind: mit dem Auto über die A14, A38 und A9 - was das große Mystherium um unseren anderen QTH nun wohl auch erklärt:-)

September 2011 - Crew:

Günter - DL2LSM;   Pit - DK3WE;   Thomas - DL3NCS;   Wolfgang - DJ7AT;   Günter - DL5YYM